Marco K. aus Darmstadt ist selbstständiger Tischler. Seit einem Jahr denkt er darüber nach, eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abzuschließen. Doch Handwerker werden von den Versicherungen in hohe Risikoklassen eingeordnet.

Aus diesem Grund muss er bei einer BU-Versicherung mit sehr hohen Beiträgen rechnen. Handwerkliche Berufe zählen zu den gefährlichsten Berufen in Deutschland. Marco K. ist zwar skeptisch, will sich und seine Familie jedoch absichern – denn alle vier Sekunden geschieht ein Unfall. Und er weiß: Das Risiko, an Krebs, Herzinfarkt oder psychisch zu erkranken, liegt bei mittlerweile 50 Prozent. Ein Einkommensschutz ist aber wichtig.

Was soll er jetzt tun?

Marco K. braucht eine gute Alternative zur Einkommensabsicherung!

Die Lösung für Marco K.: Der Existenz-Schutz der Interlloyd.

Mit der Funktionellen Invaliditätsabsicherung (FIV) steht Ihren Kunden eine neuartige Existenz-Absicherung zur Verfügung.

Die Vorteile der FIV auf einen Blick:

  • Minimiert die Deckungslücke bei nicht vorhandener BU
  • Kombiniert 5 Rentenarten in einem Produkt: Unfall, Pflege, Grundfähigkeiten, schwere Krankheiten, Krebs
  • Kapitalsoforthilfe im Leistungsfall
  • Stellt nicht auf den Beruf ab, sondern auf Körperfunktionen
  • Inklusive beitragsfreien Reha-Manager bis zu 30.000 Euro
  • Zusätzlicher Existenz-Schutzbrief mit umfangreichen Hilfs- und Pflegeleistungen