Mit dem CyberSchutz auf Sicherheit programmiert

Wir kümmern uns schnellstmöglich um die betroffenen Systeme und tragen den finanziellen Schaden – ganz gleich, was für ein Online-Angriff diesen verursacht hat. Um die Unterbrechung der Betriebsabläufe zu minimieren, stellen wir ausgewählte IT-Spezialisten zur Seite.

Der Interlloyd CyberSchutz ist speziell entwickelt für die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Betriebe

Kompetenter IT-Support mit effektiven Sofort-Maßnahmen – wenn erforderlich direkt beim Kunden vor Ort

Passgenauer Schutz vor finanziellen Schäden aufgrund von Cyber-Kriminalität und Hacker-Aktivitäten

Ist für das Geschäftsmodell des Kunden eine umfassendere Absicherung sinnvoll, haben wir mit dem Interlloyd CyberSchutz Plus eine weitreichende Lösung für Sie

CyberSchutz Plus

So hilft unser CyberSchutz

Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit

Nach einer Online-Attacke oder Datenmissbrauch beraten erfahrene IT-Experten individuell. Damit möglichst schnell wieder Handlungsfähigkeit besteht, leitet der von uns beauftragte und bezahlte Dienstleister umgehend die erforderlichen IT-Maßnahmen ein. Zum Beispiel ermittelt er die Schadenursache, schließt die Sicherheitslücke und spielt das letzte Backup auf.

Rückhalt vor Gericht

Infolge eines Cyber-Angriffs wird dem Kunden eine Verletzung des Datenschutzes vorgeworfen? Verlassen Sie sich auf spezielle Rechtsschutz-Leistungen. So übernehmen wir die Kosten für die Rechtsberatung durch einen Anwalt und die Verteidigung in einem Strafverfahren. Beispielsweise wenn durch einen Cyber-Angriff zutage kommt, dass die Datenschutzverordnungen nicht ausreichend berücksichtigt wurden.

Unterstützung im Krisen-Management

Ein guter Ruf ist das wertvollste Kapital. Beim Vorwurf einer angeblichen Datenschutzverletzung von Medien oder in sozialen Netzwerken unterstützen wir deshalb mit einer professionellen Krisenberatung. Wir empfehlen einen versierten Spezialisten, der zum Beispiel Konzepte zur Wiederherstellung der Reputation entwickelt und begleichen seine Rechnung.

Unsere Versicherungssummen
  • Bei gezielten Online-Attacken ist man bis 100.000 Euro und bei ungezielten Online-Attacken bis 5.000 Euro abgesichert.
  • Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro.

Was passieren kann: Risiken aus dem Internet

Beispiele für... Mögliche Folgen
...ungezielte Online-Attacken
Malware
zum Beispiel Viren, Würmer und Trojaner
Veränderungen an IT-Systemen, Betriebssystem oder anderer Software, Fehlfunktionen durch Manipulation, Beeinträchtigung der Computersicherheit
Kryptolocker Verschlüsselung von Daten: Es besteht kein Zugriff mehr darauf
...gezielte Online-Attacken
Hacker-Angriff Diebstahl sensibler Daten (zum Beispiel Personaldaten) oder Manipulation der Firmen-Website
DDoS-Angriff
mutwillige Überlastung Ihrer IT-Systeme
Die Computer und Server sind nicht erreichbar
Phishing
Diebstahl von Passwörtern mithilfe gefälschter Websites und E-Mails
Missbrauch von falschen Identitäten (beispielsweise durch unberechtigte Aktivitäten beim Online-Banking)
Wichtig zu wissen

Damit unser CyberSchutz greifen kann, ist es wichtig, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Zum Beispiel sollte eine Firewall und ein Anti-Viren-Programm immer aktuell sein sowie eine Datensicherung auf einen externen Datenträger regelmäßig durchgeführt werden.

Was kann der Interlloyd CyberSchutz nicht leisten?
In Ausnahmesituationen stehen wir gerne zur Seite. Wir möchten aber auch, dass der Versicherungsschutz bezahlbar bleibt. Deswegen können wir leider nicht alle möglichen Schadenszenarien versichern. Somit sind unter anderem Schäden ausgeschlossen, die durch Ausfälle der Infrastruktur (zum Beispiel Energieversorgung) oder durch terroristische Angriffe auf IT-Systeme verursacht wurden. Auch Sachschäden an der eigenen Hardware sind durch unseren CyberSchutz nicht abgesichert.

Unterlagen für Sie zum Download

So schützen wir das Betriebsvermögen

Ob der Betrieb mit einer Hacker-Offensive, einer DoS-Attacke oder einer Malware zu kämpfen hat: Wir tragen den finanziellen Folgeschaden und sichern so Ihre Liquidität.

Wir übernehmen die Kosten für die Wiederherstellung von

  • betriebseigenen Daten und Kundendaten
  • geschäftlichen Websites, einschließlich Online-Shops

Wir tragen die entstandenen Mehrkosten

  • um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten, wenn die IT-Systeme nach 48 Stunden noch nicht wiederhergestellt werden konnten. Zum Beispiel wenn sich ein Dienstleister um Ersatz-Systeme oder Aushilfskräfte kümmert.

Wir ersetzen bei einer Datenschutzverletzung die Kosten für

  • Information von betroffenen Kunden und Behörden (gesetzlich vorgeschrieben) – auch über eine Internet-Seite (bis 1.000 Euro)
CyberSchutz Unternehmerschutz

Mehr Sicherheit dank CyberSchutz Plus

Die Versicherungssummen für den CyberSchutz Plus

Bei ungezielten Online-Attacken sind Sie bis 5.000 Euro abgesichert. Gezielte Online-Attacken schützen wir mit einer Versicherungssumme bis 250.000 Euro. Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro.

Je nach Branche, Geschäftsmodell und individuellen Ansprüchen kann es sinnvoll sein, sich noch umfassender gegen Online-Risiken abzusichern. Setzen Sie auf starke Leistungen, die zusätzlich schützen! Über die umfangreiche Grundabsicherung hinaus umfasst unser CyberSchutz Plus:

Schutz bei Haftungsfragen

Durch eine Online-Attacke können auch Dritte zu Schaden kommen, weil man zum Beispiel unwissentlich einen Virus weitergegeben hat. Auch Schadenersatzansprüche können geltend gemacht werden, weil im Rahmen des Cyber-Angriffs vertrauliche Daten entwendet wurden. Ein herkömmlicher Haftpflichtschutz greift dann oft nicht. Mit unserer Cyber-Haftpflicht stehen wir auch in diesen Fällen zur Seite.

Schutz vor Ertragsausfall

Ein Virus oder Hacker-Angriff hat die Geschäftstätigkeit beeinträchtigt oder sogar unterbrochen? Mit unserer Cyber Ertragsausfall-Versicherung gleichen wir die dadurch entstandenen Umsatzeinbußen aus. Beispielsweise wenn der Online-Shop mehr als 48 Stunden nicht funktionsfähig ist oder Aufträge erst nach Wiederherstellung der Datenbank ausgeführt werden können. So bewahren wir die finanzielle Handlungsfähigkeit.

Anwaltliche Unterstützung bei Urheber- rechtsverstößen im Internet

Ob ein Foto ohne Zustimmung des Urhebers auf der betrieblichen Facebook-Seite gepostet wurde oder ein Mitarbeiter am Arbeitsplatz illegal die neuesten Filme herunterlädt. Wir übernehmen die Kosten für einen kompetenten Anwalt, der individuell berät (250 Euro je Beratung, maximal 500 Euro je Kalenderjahr). Auf Wunsch empfehlen wir einen spezialisierten Anwalt aus unserem Netzwerk.

Rechtliche Prüfung der Firmen-Website

Erfüllt die Unternehmens-Website alle aktuellen gesetzlichen Vorgaben? Entsprechen Widerrufs- und Datenschutzbelehrung dem geltenden Recht? Nach unserem Web-Check weiß man es. Spezialisierte Anwälte zeigen auf, wie es um die Rechtssicherheit der Firmen-Website bestellt ist. Die Kosten für eine Prüfung bis 100 Euro je Kalenderjahr übernehmen wir. Unser hochwertiger Web-Check-Service lässt sich bequem online nutzen – einfacher geht’s nicht!

CyberSchutz
CyberSchutz Plus
Versicherungssummen
gezielten Online-Attacken: bis 100.000 Euro

ungezielten Online-Attacken: bis 5.000 Euro

Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro.
gezielten Online-Attacken: bis 250.000 Euro

ungezielten Online-Attacken: bis 5.000 Euro

Die Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro.

Beispiele von Cyber-Risiken aus dem Geschäftsleben

CyberSchutz Virus

Handlungsunfähigkeit durch Virus

Situation

Der Anhang einer E-Mail wird geöffnet, die IT-Systeme werden von einer Schadsoftware infiltriert. Diese manipuliert wichtige Programme, sodass sie sich nicht mehr ausführen lassen.

Lösung

Wir vermitteln und zahlen einen IT-Spezialisten, der die Schadsoftware identifiziert und entfernt. Bis das letzte Backup aufgespielt ist, übernehmen wir die Leihgebühren für einen bedarfsgerecht eingerichteten Laptop, wenn man länger als 48 Stunden arbeitsunfähig sind.

Datenklau durch Hacker-Angriff

Situation

Ein Hacker überwindet die Sicherheitsbarrieren und entwendet sensible Kundendaten. In den sozialen Medien wird dem Kunden eine Verletzung des Datenschutzes vorgeworfen.

Lösung

Unser IT-Partner schließt die Sicherheitslücke und berät, wie künftig die IT-Systeme besser geschützt werden können. Wir begleichen berechtigte Schadenersatzansprüche (CyberSchutz Plus). Um dem Image-Verlust entgegenzuwirken, tragen wir zudem die Kosten für eine professionelle Krisenberatung (bis 10.000 Euro).

CyberSchutz Hacker
CyberSchutz Phishing

Vermögensschaden durch Phishing

Situation

In einer scheinbar von der Hausbank versendeten E-Mail wird man aufgefordert, die Bankverbindung einzugeben. Tatsächlich stammt die E-Mail von einem Hacker. Man kommt dem Aufruf nach und der Betrüger bucht durch Erlangen der Daten 4.000 Euro von dem Geschäftskonto ab.

Lösung

Wir übernehmen den finanziellen Schaden. So bewahren wir die Liquidität und wirtschaftliche Handlungsfähigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren